Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Grundlage des Vertrags (im Folgenden: „Vertrag") zwischen der KERN AG, Global Language Services (im Folgenden: „clicktranslate™") und dem Kunden (im Folgenden: „Kunde") für Aufträge, die über die Website clicktranslate.net (im Folgenden: „Website") und verwandte Websites platziert werden. Sie gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen clicktranslate™ und dem Kunden und regeln die Zugangsberechtigung und Nutzung der Internetseite clicktranslate.net und verbundenen Dienstleistungen (im Folgenden: „Dienste").  

Wesentliche Bestandteile eines Vertrags, der auf der Grundlage einer Auftragsplatzierung über die Website zustande kommt, sind:

1. Die Bestimmungen des Einzelauftrages
2. Die nachfolgenden Bedingungen und Bestimmungen
3. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KERN AG (www.e-kern.com/AGB.pdf)

Bei Widersprüchen gilt der in obiger Aufzählung jeweils vorgeordnete Vertragsbestandteil.

Zum Zwecke dieser Vereinbarung:

Mit „Ausgangsmaterial" werden jegliche elektronische oder andere Daten bezeichnet, die der Kunde clicktranslate
über die Website zum Zwecke der Dienstleistungen übermittelt.


Die endgültige Übersetzung des Ausgangsmaterials wird als „Lieferung" oder „Lieferungen" bezeichnet.
Jeder Auftrag oder jede formelle Anfrage, die bezüglich der Dienstleistungen auf die Website platziert werden, soll mit „Auftrag" bezeichnet werden.

1. Clicktranslate.net ist eine Online-Internetseite für Übersetzungsaufträge und -projekte.

2. Die Übersetzung wird nach Wörtern, Zeilen, Seiten, Beglaubigung oder Stunden je Sprache(n) und angefragten Dienstleistungen berechnet. Die von clicktranslate ermittelten Kosten sind verbindlich und nicht verhandelbar.

3. Alle Angebote und Preise sind freibleibend. Sie können ohne gesonderte Mitteilung den tatsächlichen Gegebenheiten und dem veränderten Aufwand angepasst werden. Die Preise gelten in Euro, wenn keine andere Währung vereinbart wurde. Alle in unseren Angeboten genannten Preise sind Nettopreise ohne Steuer. Zahlungsziele, Skonti oder sonstige Abzüge werden nicht gewährt, es sei denn, sie sind ausdrücklich vereinbart. Besondere Leistungen bedingen einem Aufschlag oder werden nach Aufwand abgerechnet.

4. Der Kunde trägt die Verantwortung, die angemessene Dienstleistung für die Übersetzung des Ausgangsmaterials auszuwählen. Clicktranslate™ kann nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn die Auswahl des Übersetzungsdienstes die jeweiligen Ansprüche des Kunden nicht erfüllt.

5. Der Kunde erteilt einen Auftrag, indem er die Details zum Ausgangsmaterial auf der Website angibt, das Ausgangsmaterial clicktranslate™ zukommen lässt und dem vorab angezeigten Betrag sowie den AGB zustimmt. Ein Auftrag gilt allerdings nur als erteilt, wenn die Zahlung des Kunden für die Dienstleistung auf dem Konto von clicktranslatebzw. der KERN AG vor Ausführung der Dienstleistung und Erstellung der Werkleistung eingeht.

6. Clicktranslate™ ist nicht befugt Fehler oder Auslassungen im Ausgangstext, durch die die Qualität des Zieltextes bzw. der Übersetzung vermindert werden kann, zu berichtigen.

7. Der Ausgangstext ist die Grundlage für sämtliche Übersetzungsleistungen. Eine Richtigkeit, bzw. Vollständigkeit des Ausgangstexts kann nicht bescheinigt werden. Hier ist eine Mitwirkungsplicht des Kunden Voraussetzung.

8. Bereits übersetzte Dokumente können nicht nachträglich beglaubigt werden. Eine Beglaubigung ist dann nur im Rahmen eines erneuten Übersetzungsauftrags möglich.

9. Bevor das Ausgangsmaterial clicktranslate zugeht, wird es einer Virenprüfung unterzogen.

10. Clicktranslate™ behält sich das Recht vor, einen Auftrag bzw. eine Übersetzung abzulehnen, sollte der Ausgangstext in irgendeiner Weise beleidigend, diffamierend oder obszön sein, gegen geltendes Recht verstoßen, oder auf irgendeiner Art und Weise von clicktranslate™ als unangebracht angesehen werden. Clicktranslate™ hat diesbezüglich eine verbindliche und endgültige Entscheidungsbefugnis.

11. Clicktranslate™ bietet gerne vorab einen Kostenvoranschlag an, der auf der Basis von Informationen bzw. Ausgangstexten des Kunden erstellt wird.

12. Der Zeitraum, der zur Bearbeitung der Übersetzung auf der Website angegeben wird, gilt lediglich als voraussichtlicher Bearbeitungszeitraum. Clicktranslate ist bemüht, den Bearbeitungszeitraum einzuhalten, kann aber für eine verspätete Lieferung der Übersetzung nicht haftbar gemacht werden. Sie gelten nicht als verbindliche Zusicherung. Der Kunde ist verpflichtet, etwaige Teillieferungen zu den vereinbarten Bedingungen anzunehmen. Clicktranslate behält sich das Recht vor, das Lieferdatum zu ändern.

13. Die Zahlung wird zum Zeitpunkt der Auftragserteilung fällig.

14. Die Zahlung kann in Euro via Kreditkarte, Lastschrifteinzug, Rechnung sowie PayPal erfolgen. Die Abwicklung bei Kreditkarte, Lastschrifteinzug sowie Rechnung führt PayPal durch. Bitte beachten Sie, dass wir mit der Anfertigung einer Übersetzung erst beginnen können, wenn die Zahlung auf einem unserer Konten eingegangen ist.

15. Der Versand Ihrer Bestellung erfolgt per Deutsche Post / DHL.

16. Wir versenden standardmäßig nur nach Deutschland. Sollten Sie den Versand in ein anderes Land wünschen, dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@e-kern.com und nennen Sie uns bitte die Lieferadresse mit dem Land und der entsprechenden Postleitzahl. Wir werden Ihnen dann kurzfristig mitteilen, ob wir auch in das gewünschte Land versenden können und Ihnen ggf. die Versandkosten mitteilen, da wir die Versandmöglichkeit und die Kosten vorab bei unserem Versandpartner erfra-gen müssen.

17. Für den Versand innerhalb Deutschlands berechnen wir pauschal pro Bestellung 4,95 EUR Versandkosten.

18. Bei einer Stornierung werden sämtliche erbrachten Leistungen und eine Stornogebühr von 50% des Auftragswerts berechnet. Bei einer Expressübersetzung wird eine Stornogebühr von 100% des Auftragswerts berechnet.

19. Reklamationen werden im kaufmännischen Verkehr nur anerkannt, wenn sie bei offensichtlichen Mängeln unverzüglich nach Übertragung der Übersetzung oder nach Erbringung der Leistung, bei erkennbaren Mängeln unverzüglich nach der vorzunehmenden Überprüfung der Übersetzung oder der Leistung, bei versteckten Mängeln unverzüglich nach ihrer Entdeckung bei clicktranslate unter substantiierter Bezeichnung des Mangels schriftlich erfolgen. Auch im nichtkaufmännischen Verkehr müssen Reklamationen unter genauer Angabe des Mangels schriftlich erfolgen. Im kaufmännischen und im nichtkaufmännischen Verkehr sind bei offensichtlichen Mängeln nach Ablauf von zwei Wochen nach Übertragung der Übersetzung bzw. nach Erbringung der Leistung, bei erkennbaren Mängeln nach Ablauf von vier Wochen nach Übertragung der Übersetzung bzw. nach Erbringung der Leistung, ansonsten nach Ablauf von vier Wochen nach Entdeckung eines versteckten Mangels durch den Kunden sämtliche Mängelrügen ausgeschlossen. Bei begründeten, ordnungsgemäß gerügten Mängeln hat clicktranslate das Recht, nach ihrer Wahl die Übersetzung oder die Leistung mindestens zweimal nachzubessern oder neu zu erstellen. Der Kunde bleibt zur Annahme der erbrachten Leistung und zur Zahlung verpflichtet.

20. Als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

21. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Die Frist beginnt nach Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten Artikel 246 in Verbindung mit Artikel 246a § 1 Abs.2 EGBGB und nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312d Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246a § 1 Abs.2 und 3 EGGBG.

22. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Postadresse: KERN AG,Kurfürstenstraße 1, 60486 Frankfurt am Main, Telefax: +49 (0)69 75 13 53 oder E-Mail: info@e-kern.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

23. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

24. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

25. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

26. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

27. Der Kunde stellt sicher, dass keine Rechte Dritter an den uns übermittelten Informationen, Unterlagen und anderen Gegenständen einer Bearbeitung, Verwertung, Vervielfältigung und/oder Veröffentlichung der Bearbeitung entgegenstehen. Der Kunde stellt uns und unsere Unterauftragnehmer von jeglicher Haftung für Ansprüche Dritter frei, die auf einer Verwendung, Bearbeitung, Verwertung oder Vervielfältigung dieser Informationen, Unterlagen und anderen Gegenständen beruhen.

28. Der Kunde stellt sicher, dass das Ausgangsmaterial, das über die Website übertragen wird, von guter Qualität und fehlerfrei ist und keine inhaltlichen oder sprachlichen Fehler enthält. Für Fehler in einer Übersetzung, die aus der schlechten Qualität des Ausgangsmaterials herrühren, haftet clicktranslate nicht.

29. Der Kunde ist verpflichtet, bei jeglicher Nutzung der Website sowie der Dienstleistun-gen die geltenden Gesetze zu befolgen. Die von dem Kunden eingestellten Aus-gangsmaterialien dürfen nicht in Widerspruch zu diesen AGB oder geltendem Recht stehen.

30. Kunden sind nicht berechtigt, Mechanismen, Software oder sonstige Routinen in Verbindung mit der Nutzung der Website zu verwenden, die das Funktionieren der Website stören können. Der Kunde darf keine Maßnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der Infrastruktur zur Folge haben können. Der Kunde verpflichtet sich, alle über die Website übertragenen Daten und Texte frei von Viren, Würmern, Trojanern oder ähnlichen system- oder websiteschädigenden Daten, Programmen, Techniken zu übermitteln. Der Kunde verpflichtet sich, die übertragenen Daten auf Viren, Würmer, Trojaner oder ähnliche systemschädigende Daten, Programme oder Techniken unter Einsatz aktueller Software zu prüfen.

31. Die Website und die über die Website angebotenen Dienstleistungen werden ohne jegliche Zusicherung in Bezug auf Verfügbarkeit und Qualität zur Verfügung gestellt.

32. Im kaufmännischen Verkehr haftet clicktranslate für nicht fristgerechte Lieferung, bei Nichterfüllung und Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrunde, mit Ausnahme solcher bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, sowie für Erfüllungsgehilfen und im Falle leichter Fahrlässigkeit nur, soweit wesentliche Vertragspflichten verletzt worden sind und nicht für verursachte Mangelfolgeschäden, sonstige mittelbare Schäden und entgangenen Gewinn. Die Haftung wird im Übrigen im kaufmännischen und im nichtkaufmännischen Verkehr bei leichter Fahrlässigkeit auf das Doppelte des Rechnungswertes der schadensstiftenden Lieferung oder Leistung und auf maximal Zwanzigtausend Euro, sowie im kaufmännischen Verkehr bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit der Erfüllungsgehilfen auf das Dreifache des Rechnungswertes der schadensstiftenden Lieferung oder Leistung und auf maximal Dreißigtausend Euro beschränkt. Die hierin genannte Schadensersatzpflicht beschränkt sich stets auf typische, bei Vertragsabschluss vorhersehbare direkte Schäden. Die Haftungsgrenzen verringern sich betragsmäßig auf ein Drittel, wenn der Kunde gegen Schäden versichert ist. Der Kunde unterliegt umfassenden Mitwirkungspflichten. Er verpflichtet sich, jede von clicktranslate gelieferte Leistung auf Mangelfreiheit und auf Verwendbarkeit in der konkreten Situation zu prüfen, bevor er die Leistung anderweitig einsetzt. Will der Kunde den übersetzten Text veröffentlichen oder zu Werbezwecken verwenden oder die Übersetzung in einem bestimmten Stil formuliert haben, muss er bei Auftragserteilung für den zu veröffentlichenden Text bzw. für die Adaption des Werbetextes eindeutige Informationen, Glossare sowie Stil- und Textvorgaben zur Verfügung stellen. Der Kunde hat clicktranslate™ vor Drucklegung einen Korrekturabzug zur Genehmigung zukommen zu lassen. Für Folgeschäden, wie etwa fehlerhafter Druck, haftet clicktranslate nicht, wenn der Kunde seine Mitwirkungspflicht nicht umfassend und rechtzeitig erfüllt hat.

33. Falls der Kunde gegen die Bestimmungen des geschlossenen Vertrags bei Auftragserteilung verstößt, kann clicktranslate die Vereinbarung unverzüglich kündigen. Der Kunde verpflichtet sich, den vollen Preis für die bereits erbrachten Leistungen und für die angefangene Arbeit leisten.

34. Der Kunde stellt clicktranslate™, dessen Eigentümer, deren Vorstand, Mitarbeiter, Vertreter, Stellvertreter, Nachfolger und Rechtsnachfolger von und gegen jegliche Verluste, Schäden, Kosten, einschließlich rechtlicher Gebühren und Schadensersatzleistungen frei, die aus Verstößen gegen diese AGB herrühren.

35. Clicktranslate™ verpflichtet sich, die vom Kunden im Rahmen der Zusammenarbeit mitgeteilten und als vertraulich gekennzeichneten Informationen geheim zu halten und angemessene Maßnahmen zu treffen, um zu verhindern, dass unbefugte Dritte von diesen Informationen oder Unterlagen Kenntnis nehmen und/oder diese Informationen und Unterlagen verwerten können. Die Geheimhaltungsverpflichtung endet, sobald die vertraulichen Informationen offenkundig und damit gemeinfrei geworden sind oder uns bereits bekannt waren. Clicktranslate wird vertrauliche Informationen des Kunden grundsätzlich nicht an unbefugte Dritte weitergeben, kann aber zur Erbringung der Dienstleistungen Dritte einsetzen, sofern diese zur Geheimhaltung verpflichtet sind. Der Geheimhaltungsschutz endet drei Jahre nach Übermittlung der Informationen oder Unterlagen an uns. Bei der elektronischen Übertragung von Texten und Daten zwischen dem Kunden und clicktranslate™ gewährt clicktranslate™ aufgrund der externen Eingriffsmöglichkeiten keinen absoluten Geheimnisschutz. Sofern bei der Bearbeitung bestimmter Unterlagen strengere Geheimhaltungsverpflichtungen zu beachten sind, ist der Kunde verpflichtet, uns diese Auflagen bei Auftragserteilung schriftlich genauestens darzulegen und soweit erforderlich, die zu verwendenden Programme, Codes und Passwörter zur Verfügung zu stellen.

36. Bis zur vollständigen Begleichung aller bestehenden Forderungen gegenüber dem Kunden bleibt die gelieferte Leistung einschließlich aller anhängigen Rechte das Eigentum von clicktranslate™. Wir behalten uns alle Rechte an etwaigen Arbeitsergebnissen sowie bestimmter Nebenleistungen wie der Anlage einer Fachterminologie, einer Wortsammlung oder eines Glossars, vor. Sofern die Eigentumsrechte an diesen Leistungen an den Kunden abgetreten werden, erteilt der Kunde uns ein einfaches und übertragbares Nutzungsrecht an diesen Arbeitsergebnissen. Wir sind berechtigt, die individuell erstellten Arbeitsergebnisse zu vervielfältigen, zu übersetzen, zu bearbeiten und darüber öffentlich zu berichten. Die Nutzungsrechte werden auf unbestimmte Zeit erteilt und sind nur aus wichtigem Grund kündbar. Methoden, Informationen, Softwares und Datenbanken, auf die beim Übersetzen des Ausgangsmaterials zurückgegriffen wird, sind Eigentum von clicktranslate™.

37. Der Kunde räumt uns ein einfaches, nicht ausschließliches Nutzungsrecht ein, die Wortmarke, Bildmarke und Wortbildmarke des Kunden (nachfolgend „Marke") weltweit zu verwenden und im Rahmen der Anpreisung der Zusammenarbeit zu vervielfältigen. Wir verpflichten uns, die Marke ausschließlich als Teil der Referenzangabe unseres Kundenstamms zu verwenden und zu vervielfältigen. Wir erkennen die Rechte des Kunden an der Marke an und verpflichten uns, diese Rechte in keiner Weise zu beeinträchtigen. Wir können die Marke jederzeit in elektronischer Form anfordern (d.h. in print- und bildschirmtauglicher Version). Die Marke darf von uns nur in den von dem Auftraggeber vorgegebenen Formen und Farben verwendet werden. Die auf der Website abgelegten Inhalte dürfen ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber weder kopiert oder verbreitet, noch in sonstiger Weise genutzt oder vervielfältigt werden. Dies gilt auch für ein Kopieren im Wege von „Robot/Crawler"-Suchmaschinentechnologien oder durch sonstige automatische Mechanismen. Das Layout der Websites und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von clicktranslate™ vervielfältigt und/oder auf anderen Websites genutzt werden.

38. Unsere angestellten und freiberuflichen Mitarbeiter/innen dürfen bis zu vierundzwanzig Monate nach Abschluss des letzten Auftrags des Kunden ohne unsere Genehmigung weder direkt noch indirekt angestellt, beschäftigt oder beauftragt werden. Auch darf ihnen weder ein Angebot mündlich noch schriftlich oder in sonstiger Weise für eine solche Betätigung unterbreitet werden.

39. Der Kunde erklärt sich hiermit einverstanden, dass seine Daten im Sinne des Datenschutzes gespeichert werden.

40. Vertragssprache ist Deutsch. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG).

41. Erfüllungsort für unsere und für unseres Kunden Pflichten ist der Ort der bearbeitenden KERN-Geschäftsstelle, für die Geldschulden des Kunden der Hauptsitz der Gesellschaft in Frankfurt am Main, Deutschland. Der ausschließliche Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, Deutschland.

42. Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein, oder sollte eine Bestimmung eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. An die Stelle einer unwirksamen Bedingung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Ergebnis dieser Vereinbarung möglichst nahe kommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

43. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können kurzfristigen Änderungen unterliegen. Kontaktieren Sie uns, sofern Sie die Übermittlung einer aktuellen Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wünschen.

Februar 2016